24.03.2023: Auftritt im Kulturbahnhof Weiterstadt

Hier würden wir jederzeit gerne wieder spielen! Mal abgesehen von den Störgeräuschen, die die Stromleitungen der parallel verlaufenden Bahn in den Gitarren- und Bassverstärkern verursachen, passt hier alles. Die Location macht schon beim Betreten Lust, zu spielen. Der Raum hat eine Menge Flair durch das freigelegte Mauerwerk.

Mit dem Programmablauf haben wir uns im Vorfeld mehr beschäftigt als sonst und ich glaube, wir haben hier ganz gut gearbeitet. Mir hat besonders der Übergang vom rockigen „Alles gesagt“ hinein in die Ballade „Mein letzter Tanz“ gut gefallen. Und wer uns noch nicht gesehen hat, dem sei angeraten, dass es sich alleine wegen des Zusammenspiels von Olli und Jürgen lohnt! Natürlich nur, wenn man Freund handgemachter Musik und zweistimmiger Gitarrensoli ist.

Die Gäste haben uns mit Lob überschüttet Bei so positiver Resonanz ist es egal, ob 30 oder 300 Gäste anwesend sind. Wir hatten ebenfalls reichlich Spaß, weil wir die Leute auch inhaltlich erreicht haben. Analogie zur Saline und Zornheim – selbst nach über zweistündiger Spielzeit lässt man uns ungern von der Bühne.

Danke Weiterstadt fĂĽr die Stimmung und die Likes auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner