Konzert in HerrBert’s Kulturscheune in Zornheim

Das war wieder mal ein Abend, der sich anders entwickelt hat als wir dachten. HerrBert’s Kulturscheune wirkt wie ein kleines Museum aus einer anderen Zeit.
BestĂŒckt mit alten StĂŒcken aus der Landwirtschaft, wild gemischt, aber es hat Charme. Zum Aufbau von Vorteil, dass man das Material ebenerdig zur BĂŒhne bringen kann. Diese ist zwar klein, aber wir bekommen das so hin, dass jeder gut positioniert ist.
Die Scheune ist von Anfang an gut besucht, ich denke, das hĂ€ngt mit dem Hinweis in der regionalen Tageszeitung zusammen, die eine sechsstellige Auflage hat. Das Publikum ist sehr aufmerksam. Ich bekomme gut mit, wie es reagiert, und da ich aus der Region komme, ist es ein Kinderspiel, bei den Ansagen den Lokalkolorit einfließen zu lassen.
NatĂŒrlich haben wir die ein oder andere Stelle versemmelt, aber das merkt kaum jemand. Den Resonanzen nach dem Konzert zufolge haben wir den Leuten sehr viel Freude bereitet, und deshalb machen wir das ja auch. Vor allem, dass die Texte in Deutsch verfasst sind, findet großen Anklang. Auch die Songpremieren „Neues Spiel“ und „Auf den Punkt“ kommen gut an.
Wir bedanken uns bei Herbert, der uns die Möglichkeit gegeben hat, unser Programm vorzustellen. Das ist leider nicht selbstverstĂ€ndlich. Danke an sein sehr liebevolles Personal und natĂŒrlich an das Publikum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner